Lübeck
Menü

Diskussionsveranstaltung "Wege aus der Gewalt"

25.08.2017

Aufgrund von spektakulären Kriminalitätsfällen, die in Lübeck die Bevölkerung verunsicherten, hat die AS Lübeck eine Info-Veranstaltung zum Thema "Wegen aus der Gewalt" imitiert Der DGB stellte freundlicherweise den Sitzungssaal ohne Raumkosten zur Verfügung. Nach dem Einführungsreferat des ASL Detlef Hardt folgten Ansprachen des Rechtsanwalts (Bundesanwalt a. D. am BGH) Dr. Hans-Jürgen Förster, dem Polizeitrainer Torsten Manthey und der
Therapeutin Karla Eichhorn. Es ging um anwaltliche Möglichkeiten (das Einleiten eines Ermittlungsverfahren kann eine heilsame Genugtuung für das Opfer bedeuten), über Seminare Selbstverteidigung und Selbstbehauptung (in Kooperation mit dem WR) und eine möglichst sofortige therapeutische Betreuung. Ina Liedtke, stellv. ASL'in, erläuterte die Unterstützungsmöglichkeiten des WR. Die Vertreterin der Bürgerschaftsfraktion "Bürger für Lübeck" (BfL), Astrid Stadthaus-Panissé, ebenfalls Mitglied im WR, wies auch auf die Netzwerke der Kommune hin. Es entwickelte sich eine rege Diskussion.


Die Presse berichtete über die Veranstaltung.

Foto: Ina Liedtke